Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK Mehr Informationen
Kreisgruppe Hameln-Pyrmont

Ravelins Camp? Da wohnt schon jemand!

28. Mai 2018

„Dass ausgerechnet die militärische Nutzung eines Geländes Leben hervorbringt, klingt zunächst paradox, lässt sich aber dennoch nicht verleugnen“, schmunzelt die GRÜNE Kreisvorsitzende Britta Kellermann.

Fotos: Kellermann

„Dass ausgerechnet die militärische Nutzung eines Geländes Leben hervorbringt, klingt zunächst paradox, lässt sich aber dennoch nicht verleugnen“, schmunzelt die GRÜNE Kreisvorsitzende Britta Kellermann. Denn was das Büro Wolff nach dem Abzug der Briten an Arten auf dem Ravelins Camp ausgemacht habe, gleiche einem kleinen innerstädtischen Biotop. „Dort wohnt zum Beispiel die seltene Zauneidechse und die Kreuzkröte, beides Arten, die unter Naturschutz stehen, weil wir ihnen ihren Lebensraum überall sonst bereits streitig gemacht haben“, wird Kellermann ernst. Und die Kreisvorsitzende Ute Michel ergänzt: „Es geht uns nicht darum, Baugebiete zu verhindern. Natürlich wollen wir, dass auch die Menschen angemessenen Wohnraum finden. Aber dies muss mit Augenmaß passieren und wir wünschen uns, dass dem Naturschutz in der Abwägung der gleiche Stellenwert eingeräumt wird, wie den übrigen Interessen.“


Deshalb laden die GRÜNEN ihre Mitglieder und Interessierte am 10.06.18 um 15:00 Uhr zu einem botanischen Spaziergang über das Areal ein, der vom Landschafts- und Freiraumplaner Dipl.-Ing. Christian Voigt fachlich begleitet wird. Ziel ist es, einen Eindruck vom Gelände zu erhalten und die Chancen für den Naturschutz erlebbar zu machen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung bis zum 06.06.18 unter anmeldung@gruene-hmp.de <wbr>gebeten.

 

Ansprechparter*innen für Rückfragen: Britta Kellermann, 0151-53362608, Ute Michel, 0176-55911055 oder Daniel Bredemeier, (05151) 26877.

 

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb