Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK Mehr Informationen
Kreisgruppe Hameln-Pyrmont

Klimastreik am 20.09.2019 - Impressionen

Alle Bilder – Ralf Hermes, 20.09.2019

Ralf Hermes hat die Demo in Hameln begleitet, fotografiert und dokumentiert. Vielen Dank für an ihn für diesen tollen Bericht, der im Original mit vielen tollen Fotos auf seiner Seite Hamelnderbote.de nachzulesen ist.
 

Etwa 1.500 Menschen, ca. 1.000 Schüler und 500 Erwachsene beteiligten sich am 20.109.2019 als Teil einer weltweiten Klimaschutzdemonstration in Hameln an einer Kundgebung. Gemeinsam organisiert von Schülerinnen und Schülern und der örtlichen BUND Kreisgruppe unter Moderation/Leitung von Andrea Brenker-Pegesa.

Es gab viele gute Worte. Ein deutliches Sympathiebekenntnis des Oberbürgermeisters zum Engagement der Jugend aber, gut gemacht, auch von der BUND-Kreisgruppenvorsitzenden dazu ein freundliches aber klares Verantwortungserinnern an Herrn Griese als politischen Verantwortungsträger der Stadt. Die Teilnahme der Vertreter der Stadtverwaltung war aber ein deutliches, positives Signal/Bekenntnis.

Sympathisch war, dass die Mehrheit der Redner keine geschulten, erfahrenen Protestredner waren, sondern mehrheitlich wohl das erste mal vor so vielen Menschen sprachen. Positiv auch die professionelle Rede vom Jugendpastor Lange Kabitz mit aufrüttelnden, aber auch besinnlichen Sätzen.

Kurzum eine positive, Mut machende Veranstaltung ohne negative Zwischenfälle/Entgleisungen. Für die Polizei ein simpler Verkehrsregelungseinsatz.

Der Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps, SPD.

Der Fahrradbeauftragte Lars Reineke.

Die Chefredakteurin der DEWEZET Julia Niemeyer und der Chef von Radio Aktiv Hagen Wolf.

Neben dem Oberbürgermeister Claudio Griese auch der erste Stadtrat Hermann Aden.

Eine Reihe von Ratsmitgliedern, wie Wolfgang Meier, Gerhard Paschwitz, oder Annett Dreisvogt.

Vertreter vom BUND Hameln und dem Nabu Hameln-Pyrmont.

Aus der politischen Ebene Barbara Fahncke, Ingo Reddeck, und …

sicher noch ganz viel mehr Menschen….

Negativer Nachklang:

Unterirdisch dann aber eine Reihe von Facebookeinträgen unter dem ersten Verlaufsbericht der DEWEZET. Hier brandet eine unsacheliche Diskreditierungswelle von Kritikern los, die einen manchmal die Luft stocken lässt. Krass z.B. ein Beitragsbeispiel hier, welches dann aber wieder verschwunden/gelöscht ist.

„So viele voll deppen und das auf einem Haufen wo sind die bomber wenn man sie braucht“

Die Bilder und der Bericht wurden zur Verfügung gestellt von Ralf Hermes, 20.09.2019

Der Hambi bleibt!

Was für ein Tag - ein Fest der Freude am Hambacher Wald!

Kurz vor der Demo am Freitag, 05.10. wurde bekannt, dass RWE den Wald nicht roden darf gemäß einer Entscheidung des OVG Münster, eine riesige Niederlage für RWE, und kurz darauf wurde dann auch die Demo genehmigt, nachdem ein Tag zuvor RWE versucht hatte, sie zu stoppen. Aussichtslos, denn… wir 50.000 Kohlegegner und mehr wären trotzdem gekommen. Und so wurde die Veranstaltung zu einer besonderen Demonstration: selbst wer bereits demoerfahren war, spürte, hier war besonders viel Kraft und Entschlossenheit dabei und alles komplett friedlich, ja fröhlich, denn diese Runde geht an den Umweltschutz. Viele tanzten, sangen, lachten. Es gibt ihn noch den bürgerlichen Widerstand gemischt mit zivilem Ungehorsam und das am Hambacher Wald – Hallo, da war doch etwas! Der Name Hambach ist eng verbunden mit dem bedeutendsten Ereignis der deutschen Demokratiegeschichte: beim Hambacher Fest 1832 am Hambacher Schloss in Rheinland Pfalz forderten die Teilnehmer und Redner die nationale Einheit Deutschlands, ein konföderiertes, republikanisches Europa, Presse-, Meinungs-, Versammlungsfreiheit und die Gleichberechtigung der Frauen. Ist es möglich, dass wir es hier ebenso und wieder mit einer erstarkten Bewegung zu tun haben, die die Gefahren der Zeit erkennt und Forderungen nach Lösungen und Taten stellt?

Viel steht auf dem Spiel und wir müssen noch mehr bewirken. Der Supersommer 2018 hat endgültig klar gemacht, wo die Reise hingehen muss: viel, viel mehr Klimaschutz als bisher. Und so wird diese Veranstaltung nur der Auftakt von weiteren sein, denn die Kohlekommission entscheidet bis Jahresende über den Kohleausstieg, wann und wie. Wie schnell und konsequent, dass hängt auch davon ab, ob wir die Protestaktionen nicht abreißen lassen.

Es wird ein Freudenfest bleiben, wenn wir nachlegen, und dies findet statt in Form von verschiedenen Aktionen am Hambacher Wald, Großdemos am 01. Dezember in Köln und in Berlin und bis in die Mitte des nächsten Jahres sind an allen Orten in Deutschland Aktionen geplant. Also warm anziehen für einen „heißen“ Herbst und Winter des Bürgerprotestes, für den Klimaschutz endlich Taten folgen zu lassen. RWE tut so, als hätten sie noch eine Erde im Keller. Wir wissen es besser: WIR HABEN NUR DIESE ERDE.

Andrea Brenker-Pegesa 

Impressionen der Großdemo am Hambacher Wald 06.10.2018

Demo: Wald retten Kohle stoppen!

ACHTUNG Nachdem RWE vergangene Woche mit der Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst begonnen hat, ziehen wir die Proteste vor!

Die angedrohte Rodung im Hambacher Wald durch den Energiekonzern RWE rückt näher. Deshalb ruft der BUND gemeinsam mit Campact, Greenpeace und den Naturfreunden Deutschlands zu einer Demonstration am Hambacher Wald am 6. Oktober auf. 

 

Der BUND Hameln-Pyrmont organisiert Mitfahrmöglichkeiten im Landkreis. Wir bitten um Anmeldung bis zum 01.10. telefonisch unter: 05154/4972 und 0175/2200577 oder per mail: bund.hameln(at)bund.net 

 

Weitere Informationen  

Hambi Solidaritätskundgebung

Solidarische Grüße an die Umweltaktivisten im Hambacher Forst aus Hannover auch vom BUND HM-PY. Über 100 Menschen haben sich am 14.09. in der Innenstadt zu einer Solidaritätskundgebung getroffen. Bleibt standhaft aber friedlich! In Gedanken sind wir bei Euch!

#hambibleibt #endegleände

Danke an die Grüne Jugend Hannover für die Organisation der Veranstaltung!  

Energiewende Archiv

Alle bisherigen Aktionen und Meldungen zum Thema Energiewende findet

Ihr auf unserer Archivwebseite!

Zum Archiv  

Erneuerbare Energien in der Region

 

 

Jetzt zu Ökostrom wechseln!

Energiewende Archiv

Alle bisherigen Aktionen und Meldungen zum Thema Energiewende findet Ihr auf unserer Archivwebseite!  

Zum Archiv

BUND-Bestellkorb